News

27
November
2016

Komm in den Block LP!

18
Oktober
2016

Rückkehr in den Block LP

Machen wir es mal kurz. Ziemlich genau ein halbes Jahr ist es nun her, das Oberligaspiel Lippstadt gegen Siegen, welches dazu führte, dass der Großteil der Fanszene Lippstadt mit einem Stadionverbot für das Stadion am Bruchbaum belegt wurde. Am gestrigen Montag wurde nun auch das letzte Hausverbot im Stadion am Bruchbaum aufgehoben. So steht der Rückkehr der aktiven Fanszene in den Block LP nichts mehr im Weg. Daher rufen wir alle SVL-Fans am Sonntag auf: Kommt in den Block LP und lasst uns gemeinsam die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur bringen.


Sonntag, 15:00 Uhr Spielverein Lippstadt - Westfalia Rhynern 

17
April
2016

Fanszene Lippstadt kritisiert Polizei

Zum heutigen Oberligaspiel zwischen dem Spielverein Lippstadt und den Sportfreunden Siegen kamen 1930 Zuschauer ins Stadion am Bruchbaum. Nicht anwesend waren große Teile der aktiven Fanszene Lippstadt. Der Grund dafür lässt sich im Vorfeld des Spiels finden.

Die Fanszene Lippstadt machte sich gegen 13:00 Uhr vom gemeinsamen Treffpunkt auf den Weg in Richtung des Bruchbaumstadions. Auf Höhe des Evangelischen Krankenhauses wurde die Gruppe von einem etwa 50-köpfigen Polizeiaufgebot aufgehalten und eingekesselt. In der Folge wurden Stadt-Betretungsverbote gegen alle auswärtigen Fans ausgesprochen, sowie ein Betretungsverbot für das Stadion am Bruchbaum für alle in Lippstadt-Kernstadt wohnenden Fans. Die Dauerkarten für das Stadion am Bruchbaum wurden einkassiert. Begründet wurde dies mit der Annahme, dass aus der Gruppe heraus Straftaten begangen worden seien sollen.

Am Morgen kam es in der Lippstädter Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen etwa 50 Personen. Viele Augenzeugen berichteten davon, dass keinerlei Polizei anwesend war. Es ist absolut inakzeptabel, dass die Polizei auf Kosten der Fanszene Lippstadt die eigenen Versäumnisse am Morgen in der Innenstadt versucht zu revidieren. 

Die Fanszene Lippstadt verurteilt diese Sippenhaft aufs Schärfste und ist enttäuscht, dass dem SV Lippstadt 08 die Chance genommen wurde im Spitzenspiel auf die standesgemäße Unterstützung des Block LPs bauen zu können.

Des Weitern ist es ebenso inakzeptabel, dass die Polizei nach einem solchen Vorfall die Fans des heimischen Teams vom Stadionbesuch ausschließt, während sie den Gästefans den Stadionbesuch ermöglicht und das Spiel sogar wegen den langen Schlangen vor dem Gästeblock später anpfeifen lässt.

Nicht zuletzt, weil die Mannschaft dieses wichtige Spiel ohne die lautstarke Unterstützung des Block LPs verloren hat, ist die Gemeinschaft der Fanszene Lippstadt tief enttäuscht. Etliche Fans, die sich in ihrem Leben noch keiner Straftat schuldig gemacht haben, wurden gezwungen diesem wichtigen Spiel fernzubleiben und verpassten damit, teilweise erstmals seit Jahren, ein Pflichtspiel vom Spielverein Lippstadt.

Gerade in Zeiten, in denen die Polizei von Fußballfans Kooperation und Dialog fordert, fühlt sich die Fanszene Lippstadt in ihren Interessen komplett missachtet. Das Handeln der Polizei war heute nicht nur vollkommen willkürlich, sondern auch wettbewerbsverzerrend.

An dieser Stelle sei noch gesagt, dass es uns vor allem für die Mannschaft unglaublich Leid tut, dass wir am Spielbesuch gehindert wurden und Ihnen die wohlverdiente Unterstützung versagt blieb.

 

Fanszene Lippstadt, 17.04.2016

11
April
2016

Foto Update

Fotos vom Heimspiel gegen ASC Dortmund und vom Auswärtsspiel gegen den FC Gütersloh befinden sich in der Galerie!

08
April
2016

Auswärts in Gütersloh

Zum Auswärtsspiel in Gütersloh reist die Fanszene in diesem Jahr mit Autos an. 

Ab 10 Uhr gibt es einige kühle Drinks im alten Block LP.

 

13.30 Uhr Abfahrt ab Waldschlösschen!